Herzlich Willkommen! Schön Sie kennenzulernen!

Mein Name ist Julia Löhr und ich wohne mit meiner Familie in Vallendar.

Nach meinem Realschulabschluss, machte ich eine Ausbildung zur Kauffrau im Einzelhandel und im Anschluss nochmal eine zweite Ausbildung zur Kauffrau für Marketingkommunikation. Schon während meiner ersten Ausbildung merkte ich wie sehr mir Schreib- und Kreativarbeiten liegen. Dennoch habe ich auch sehr viel Spaß am Kundenkontakt.

 

Während meiner Ausbildungen jobte ich in der Gastronomie und bekam dort nach Abschluss der Ausbildung die Chance, in einem relativ großen Unternehmen, die Serviceleitung zu übernehmen. Ich fand mich sehr schnell dort ein und liebte meine Arbeit. Ich leitete ein Team von 20 Servicekräften, organisierte Veranstaltungen und übernahm relativ schnell viele weitere verantwortungsvolle Aufgaben zur Entlastung der Geschäftsführung.

 

Eine neue berufliche Herausforderung vertrieb mich dann ein paar Jahre später nach Rottenburg am Neckar. Dort übernahm ich die stellvertretende Betriebsleitung eines Sport- und Bowlingcenters. Meine Hauptaufgabe lag in der Führung und Schulung des Servicepersonals, sowie der Reservierungsübersicht/ Planung/ Durchführung der Bowlingbahnen, Tennisplätze und des Restaurantbereiches. Vor allem an Durchsetzungsvermögen lernte ich in dieser Zeit sehr viel dazu.

 

Mein Sohn kündigte sich an und so beschloss ich zurück nach Koblenz zu ziehen, in die Nähe der Familie. Während der Schwangerschaft meldete ich mein Kleingewerbe an, damals noch: "Schreib- und Kreativbüro Julia Weber". Noch heute erweisen mir Kunden von damals die Treue.

 

Während der Elternzeit beschloss ich außerdem eine schon viele Jahre gebrütete Idee in die Realität umzusetzen und machte mich komplett Selbstständig. Ich eröffnete ein Kleidungs- und Spielwarengeschäft für Kinder. Ich bot dort sehr viele extravagante Dinge aus den Niederlanden, Spanien und Dänemark an. Des Weiteren arbeitete ich mit vielen Jung-Designern aus Deutschland zusammen und bot zudem auch einen Second-Hand-Bereich an. Mein Konzept war super. Leider merkte ich zu spät, dass ich den falschen Standort gewählt hatte und musste meinen Laden somit wieder schließen.

 

Während und nach der Elternzeit arbeite ich in einem 4 Sterne Superior Hotel im Frühstückservice. Auch dort übernahm ich relativ schnell Aufgaben zur Unterstützung des Serviceleiters.

Da die Vollzeit-Gastronomie leider nur sehr schwer mit der Familie zu vereinbaren ist, trennte ich mich davon.

 

Inzwischen arbeite ich bei der Schreibeule von zuhause aus. So kann ich ideal mein Berufsleben mit meiner Familie vereinbaren. Im Herbst gehe ich zum zweiten Mal in Elternzeit und kann somit alles ideal miteinander verbinden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schreibeule